INTERNORGA 2017 – Gold für Azubis der G3

Erfolgreiche Teilnahme an der Konditoren-Leistungsschau „Süße Kunst“


Goldmedaille für die Vitrine „In 80 Tagen um die Welt“ der Azubis von Dat Backhus

Die INTERNORGA gehört für alle, die im Lebensmittelhandwerk tätig sind, zum absoluten Pflichttermin. Dass so ein Pflichttermin auch eine große Freude sein kann, bewiesen zwei Teams der G3, die sich an der Konditoren-Leistungsschau „Süße Kunst“ 2017 beteiligten und mit einer Bronze- und einer Goldmedaille ausgezeichnet wurden.

Während der Messe, die vom 17. bis 21. März in den Hamburger Messehallen stattfand, präsentierten die norddeutschen Landesverbände des Konditorenhandwerks in insgesamt neun Vitrinen Schaustücke ihrer Azubis. Die G3 war gleich mit zwei Vitrinen vertreten: Fünf Konditorinnen des dritten Lehrjahrs hatten sich das Thema „Vier Elemente – Wasser, Luft, Erde, Feuer“ gesetzt und eine fantastische Welt aus Marzipanfischen, -muscheln und -wellen, Blüten und Flammen aus Zucker, Felsen und Steinen aus Schokolade und Marzipan gefertigt. Fünf Konditorinnen und Konditoren des ersten bis dritten Ausbildungsjahrs des Ausbildungsbetriebs Dat Backhus nahmen den Betrachter mit auf eine Reise „In 80 Tagen um die Welt“. Ein Heißluftballon, eine Dampflok nebst Schienen, ein Elefant, alles aus Marzipan und Schokolade, eingerahmt von Big Ben als Schaustück aus Zucker und einem mit Flaggen dekoriertem Baumkuchen, erzählten von den abenteuerlichen Stationen der berühmten Reise.

 

Am letzten Messetag fand auf der BACK-Stage in Halle B6.1 die Siegerehrung für die besten Vitrinen statt. Dabei prämierte Thomas Horn, Obermeister der Konditoren-Innung Hamburg, die Vitrine „Vier Elemente“ mit einer Bronze-Medaille, die Vitrine „In 80 Tagen um die Welt“ erhielt eine Goldmedaille. Die G3 gratuliert allen Teilnehmenden für ihre Leistungen.

Das Siegerteam freut sich über die Auszeichnung. V.l.n.r.: Sophie Neumann (3. Lj.) Diana D’Angela (1. Lj.), Angela Karampelas (3. Lj.), Sven Tieze und Kristin Brinkhege (beide1. Lj.)
Sophie Bundies, Celine Bethke und Liane Kisner (v.l.n.r.) aus der Klasse Kd 41 mit Annerose Lillge, Dat Backhus, und Gört Warlies, G3