Fachoberschule
Gesundheit und Soziales
– Schwerpunkt Sozialpädagogik

FOS – in einem Jahr zur Fachhochschulreife

Sie haben einen mittleren Bildungsabschluss? Sie haben außerdem eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen oder waren mindestens drei Jahre berufstätig? Und Sie möchten noch mehr erreichen? Die Fachoberschule bietet Ihnen die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben. Damit sind Sie zum Studium an allen Fachhochschulen berechtigt.

Zulassungsvoraussetzungen für die Fachoberschule

  • Sie haben einen mittleren Bildungsabschluss erworben.
  • Sie haben eine mindestens zweijährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen
    oder
  • Sie waren mindestens drei Jahre berufstätig.
  • Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in Hamburg.

 

Perspektiven

Der erfolgreiche Besuch der Fachoberschule öffnet die Türen zu weiteren hochqualifizierenden beruflichen und akademischen Ausbildungen. Die Fachhochschulreife ermöglicht Ihnen ein Studium an einer Fachhochschule. Ebenso ist es Ihnen möglich in die 13. Jahrgangsstufe der Berufsoberschule zu wechseln, in der Sie innerhalb eines Jahres die Fachgebundene Hochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) erreichen können.

Auch beruflich bieten sich Ihnen nach dem Besuch der FOS sehr gute Möglichkeiten. Die Kombination aus schulischer Bildung und Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung qualifiziert Sie für leitende Positionen im Berufsfeld Gesundheit und Soziales.


Intensives Lernen

Der Unterricht findet von montags bis freitags in modernen Unterrichts- und Praxisräumen statt. Er setzt sich aus berufsbezogenen und berufsübergreifenden Fächern zusammen. Die Ausbildung dauert ein Jahr und endet nach der 12. Klasse mit der Abschlussprüfung.

Berufsbezogene Fächer

  • Psychologie
  • Soziologie
  • Ästhetisch-kulturelle Bildung (im Kurssystem, z. B. Theater, Kunst, Sport)
  • Humanbiologie

 

Berufsübergreifende Fächer

  • Sprache und Kommunikation
  • Fachenglisch
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften
  • Wirtschaft und Gesellschaft

 

Projekte und Angebote

Die Fachoberschule der G3 bietet ihren Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an schulischen Wettbewerben, Fachtagen, Lerncoachings, Kunst- und Theaterprojekten sowie Sportveranstaltungen an.

 

Abschluss

Die Ausbildung dauert ein Jahr und endet nach der 12. Klasse mit der Abschlussprüfung. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie die allgemeine Fachhochschulreife.


Anmeldung

Der Unterricht in der Fachoberschule Gesundheit und Soziales beginnt im Sommer am ersten Schultag nach den Sommerferien. Der Schulbesuch ist kostenlos. Der Bildungsgang ist BAföG-berechtigt.

Für Ihre Anmeldung benötigen wir folgende Dokumente:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • 2 Passbilder
  • Nachweis des mittleren Bildungsabschlusses
  • Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Falls Sie Ihre Berufsausbildung bei der Anmeldung noch nicht abgeschlossen haben, legen Sie bitte Ihrer Anmeldung das letzte Zeugnis der Berufsschule bei und reichen das Abschlusszeugnis nach (Vorlage des Originals oder beglaubigte Kopie).
    oder
  • Nachweis über eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit
  • Nachweis über Ihren Hauptwohnsitz in Hamburg
  • ausgefülltes Anmeldeformular

 

Anmeldefristen

  • Wenn Sie die Ausbildung im August beginnen möchten, melden Sie sich in der Zeit vom 1. Februar bis 31. März an.
  • Für einen Start im Februar melden Sie sich zwischen dem 1. September und 31. Oktober des vorangegangenen Jahres an.

 

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet jedes Jahr im Februar mit Beginn des Sommerhalbjahrs und im August mit Beginn des Winterhalbjahrs. Sie erhalten eine schriftliche Zusage und eine Einladung zum 1. Schultag.

 

Kosten und Förderung

Der Besuch der FOS ist kostenlos.

Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann eine Ausbildungsförderung nach den Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) erhalten.


Kooperationen

Die Gewerbeschule 3 kooperiert mit verschiedenen Partnern in unterschiedlichen Bildungsbereichen. 

Als berufliche Schule ist die Gewerbeschule 3 dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB), einem eigenständigen Landesbetrieb der Behörde für Schule und Berufsbildung, zugeordnet. Zu dessen Aufgaben zählen die Steuerung, Beratung und Unterstützung der staatlichen berufsbildenden Schulen, die Weiterentwicklung der beruflichen Bildung sowie die Schulaufsicht.

Die Gewerbeschule 3 ist Partner der Handwerkskammer Hamburg und der Handelskammer Hamburg. Wir arbeiten intensiv mit der Bäcker-Innung Hamburg und der Konditoren-Innung Hamburg sowie den Ausbildungsbetrieben der Branche zusammen.

Im Rahmen des schulübergreifenden Theaterprojekts „Theater und Schule“ kooperieren wir mit dem Theater Klabauter.


Informationen

Möchten Sie mehr über den Bildungsgang, Studienmöglichkeiten und berufliche Perspektiven erfahren?

Die Stundentafel sowie die Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) stellt das Hamburger Institut für Berufliche Bildung zur Verfügung auf: www.hibb.hamburg.de

Informationen und Beratung rund um Berufsausbildung, Studium und Beruf bekommen Sie bei der Jugendberufsagentur Hamburg: www.jugendberufsagentur-hh.de

Nähere Auskünfte über das BAföG erteilt das Bezirksamt Hamburg-Mitte, Abteilung für Ausbildungsförderung, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg, Tel. (040) 42854-4604 und unter www.hamburg.de/bafoeg/

Bei Fragen zur schulischen Ausbildung wenden Sie sich bitte an Kai Schuldt, Abteilungsleiter Berufsoberschule, Tel.: 42859-2075, kai.schuldt@hibb.hamburg.de.