Ausbildungsgänge

Die Gewerbeschule 3 bietet Schulformen und Bildungsgänge für ganz unterschiedliche Interessen und Eingangsvoraussetzungen. Und sie eröffnet diverse Möglichkeiten, höhere Bildungsabschlüsse zu erzielen – vom Hauptschulabschluss bis zur Hochschulreife. Wir sind Hamburgs Berufsschule für das Bäcker- und Konditorenhandwerk, außerdem finden Sie bei uns Bildungsangebote in den Fachbereichen Ernährung und Hauswirtschaft, Wirtschaft und Verwaltung sowie Gesundheit und Soziales.

 

Berufsschule

Berufsschule-Konditorin

Die duale Berufsausbildung führt in drei Jahren zu den Berufen Bäcker/in, Konditor/in oder Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt Bäckerei/Konditorei). Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Fachoberschule statt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann man die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen oder bereits nach zwei Jahren erfolgreich abschließen. Wer zu Beginn noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat, kann zunächst mit der Berufsqualifizierung beginnen.  Mehr Infos >

 

Fachoberschule

Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss und einer Berufsausbildung oder drei Jahren Berufserfahrung können innerhalb eines Jahres die allgemeine Fachhochschulreife erlangen. Wir unterrichten im Vollzeitunterricht sowohl allgemeine als auch fachrichtungsbezogene Fächer mit den Schwerpunkten „Ernährung und Hauswirtschaft“ oder „Gesundheit und Soziales“.  Mehr Infos >

 

Berufsoberschule Gesundheit und Soziales

Innerhalb eines Jahres kann man in Vollzeitunterricht die Fachhochschulreife erreichen (BOS 12); in einem weiteren Jahr die fachgebundene Hochschulreife oder allgemeine Hochschulreife (BOS 13). Die Unterrichtsinhalte sind berufsspezifisch (Schwerpunkt „Gesundheit und Soziales“) und allgemeinbildend. Eingangsvoraussetzungen sind ein mittlerer Bildungsabschluss sowie eine Berufsausbildung der Fachrichtung Gesundheit/Soziales oder entsprechende fünfjährige Berufserfahrung.  Mehr Infos >

 

Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung

Berufsschule für Wirtschaft und Verwaltung

Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf können hier einen mittleren Bildungsabschluss und eine berufliche Grundqualifizierung in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung erlangen. Voraussetzung ist der erste allgemeinbildende Schulabschluss.  Der Unterricht wird ergänzt durch ein begleitetes Praktikum.  Mehr Infos >

 

Berufsvorbereitungsschule

Die Angebote der Berufsvorbereitungsschule richten sich an schulpflichtige Jugendliche ohne Ausbildungsplatz. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern den Zugang zu einer qualifizierten Berufsausbildung und zu einem allgemeinbildenden Schulabschluss zu ermöglichen.  Mehr Infos >