Schüler der Berufsfachschule an einem Tisch, teilweise mit Rollstuhl

Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung – mittlerer Schulabschluss und Qualifizierung

Angebot für Menschen mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf

Sie haben den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (Hauptschulabschluss) erreicht, streben den mittleren Schulabschluss (Mittlere Reife) an und interessieren sich für das Berufsfeld „Wirtschaft und Verwaltung“? Dann ist der Bildungsgang Berufsfachschule für Sie genau passend.


Voraussetzungen

Sie haben den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (Hauptschulabschluss) mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,3 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch erreicht oder einen Abschluss, der dem ersten allgemeinbildenden Schulabschluss gleichgestellt ist. Darüber hinaus haben Sie einen sonderpädagogischen Förderbedarf.
 

Perspektiven

Mit Bestehen der Abschlussprüfungen erhalten Sie einen dem mittleren Bildungsabschluss gleichgestellten Schulabschluss. Außerdem haben Sie sich in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung qualifiziert und können nach dem Besuch der Berufsfachschule in eine duale Berufsausbildung oder eine weiterführende schulische Ausbildung wechseln.


Qualifizierung und mittlerer Bildungsabschluss

In diesem Bildungsgang werden sowohl berufsbezogene, wirtschaftliche als auch allgemeine Inhalte behandelt.

Lernbereiche

Der Unterricht gliedert sich in zwei Lernbereiche. Im berufsbezogenen Lernbereich erwerben Sie in einem handlungsorientierten Unterricht berufsbezogene Kenntnisse und Kompetenzen. Dieser Lernbereich umfasst die Fächer Beschaffung, Personal und „Orientierung im Beruf“. Im Fach „Orientierung im Beruf“ orientieren Sie sich hinsichtlich Ihrer späteren Berufswahl. Der berufsübergreifende Lernbereich umfasst die Fächer „Sprache und Kommunikation“, Fachenglisch, Mathematik, „Wirtschaft und Gesellschaft“ und Sport. Darüber hinaus vertiefen Sie im Fach „individuelles Lernen“ selbstbestimmt Inhalte des Unterrichts.

Die Fächer des berufsbezogenen Lernbereichs:

  • Orientierung im Beruf
  • Beschaffung
  • Absatz
  • Personal


Die Fächer des berufsübergreifenden Lernbereichs:

  • Sprache und Kommunikation
  • Mathematik
  • Fachenglisch
  • Wirtschaft und Gesellschaft
  • Sport


Der Unterricht wird ergänzt durch ein dreiwöchiges begleitetes Praktikum.
 

Projekte und Angebote

Wir bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, über den Schulalltag hinaus neue Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. Dazu gehören Sportveranstaltungen, Projektarbeiten, Ausflüge oder kulturelle Angebote.
 

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Auf Antrag kann die Ausbildung um ein Jahr verkürzt werden.
 

Abschluss

Am Ende der Ausbildung schreiben Sie eine Abschlussprüfung im berufsbezogenen Lernbereich und in den Fächern „Sprache und Kommunikation“, Englisch und Mathematik. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Abschlusszeugnis, das in seinen Berechtigungen dem mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss) gleichgestellt ist.


Pädagogisches Konzept

Unser pädagogisches Ziel ist es, Sie auf Ihrem schulischen Weg zu begleiten und zu unterstützen. Wir legen großen Wert darauf, dass Sie Ihren beruflichen Werdegang zielgerichtet gestalten. Durch individuelle Lernformen und ein Lerncoaching fördern wir selbstgesteuertes und selbstverantwortetes Handeln. Hiermit schaffen wir die Basis für einen erfolgreichen Übergang in eine sich anschließende weiterführende Qualifizierung.

Förderung und Unterstützung

Bei uns lernen Sie in kleinen Gruppen in technisch modern ausgestatteten Unterrichtsräumen. Bei Ihrer Berufsorientierung im Berufsfeld „Wirtschaft und Verwaltung“ werden Sie intensiv von Mentorinnen und Mentoren betreut. Um Ihren eigenen Lernzuwachs gestalten zu können, beinhaltet Ihr Stundenplan Zeit für das individualisierte Lernen. Bei Bedarf werden Sie hierbei von einer Lehrkraft unterstützt.
 

Betreuung und Begleitung

Das Schulgebäude ist barrierefrei. Bei Bedarf organisieren wir für Sie eine Schulwegbegleitung und/oder eine Unterstützung durch eine Schulbegleitung während der Unterrichtszeit. Bei weitergehenden Fragen oder einem Beratungsbedarf werden Sie durch erfahrene Lehrkräfte und eine Sozialpädagogin in der Schule unterstützt.
 

Vielfältige Projekte

Die G3 ist eine Schule der Vielfalt. Die Schülerinnen und Schüler der Schule besuchen Bildungsgänge in verschiedenen Bereichen und besitzen sehr unterschiedliche Lebens- und Lernerfahrungen. In abteilungsübergreifenden Projekten werden Sie die Mitschülerinnen und Mitschüler der Schule kennenlernen und ins Gespräch kommen. Das Miteinander in unserer Schulgemeinschaft ist von einem wertschätzenden Umgang geprägt.


Anmeldung

Die Ausbildung beginnt nach den Hamburger Sommerferien. Der Besuch der Berufsfachschule ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt über das Schulbüro. Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Bringen Sie zur Anmeldung bitte folgende Unterlagen mit:

  • Anmeldeformular (im Schulbüro oder hier)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • 2 Passbilder
  • Schulzeugnis (Abschlusszeugnis kann nachgereicht werden)
  • Nachweis über Ihren Wohnsitz in Hamburg
  • Nachweis über einen sonderpädagogischen Förderbedarf

Kooperationen

Die Gewerbeschule 3 kooperiert mit verschiedenen Partnern in unterschiedlichen Bildungsbereichen.

Als berufliche Schule ist die Gewerbeschule 3 dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB), einem eigenständigen Landesbetrieb der Behörde für Schule und Berufsbildung, zugeordnet. Zu dessen Aufgaben zählen die Steuerung, Beratung und Unterstützung der staatlichen berufsbildenden Schulen, die Weiterentwicklung der beruflichen Bildung sowie die Schulaufsicht.

Die Gewerbeschule 3 ist Partner der Handwerkskammer Hamburg und der Handelskammer Hamburg. Wir arbeiten intensiv mit der Bäcker-Innung Hamburg und der Konditoren-Innung Hamburg zusammen.

Im Rahmen der Berufsfachschulausbildung kooperieren wir mit verschiedenen Unternehmen in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung.


Informationen

Möchten Sie mehr über den Bildungsgang erfahren?

Die Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) der teilqualifizierenden Berufsfachschule informiert Sie über die Ausbildung sowie über die Abschlussprüfung.

Mehr über die Lernbereiche und Unterrichtsinhalte der teilqualifizierenden Berufsfachschule – Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung können Sie dem Bildungsplan entnehmen.

Die Bildungsgangstundentafel – teilqualifizierende Berufsfachschule zeigt Ihnen die Verteilung der Unterrichtsstunden auf die Lernbereiche I und II.

Das Anmeldeformular geben Sie bitte ausgefüllt mit Ihren Unterlagen ab.