BFStq und Bundesjugendballett präsentieren Schulhausroman 2015

„Ziel oder Schicksal. Eine unergründliche Irrfahrt“

Gemeinsam mit der Schweizer Autorin Monique Schwitter haben elf Schülerinnen und Schüler der GEWERBESCHULE 3 aus Hamburg einen eigenen Schulhausroman geschrieben und im Literaturhaus in Hamburg als getanzte Lesung präsentiert. Eine Woche arbeiteten die Schüler Tag für Tag gemeinsam mit den Tänzern des BUNDESJUGENDBALLETT an einer Choreografie, welche die einzelnen Geschichten des Romans durch Bilder und Bewegungen auf der Bühne zum Ausdruck bringt. Die intensive Zusammenarbeit an der getanzten Lesung von „Ziel oder Schicksal. Eine unergründliche Irrfahrt“ hielt der Filmemacher Vincent Klüger einfühlsam fest. Sehen Sie hier das Video dazu.