Inklusionssport – Tag ohne Grenzen

05.06.2015 – „Tag ohne Grenzen“ auf dem Hamburger Rathausmarkt

Bei schönstem Sonnenschein besuchten die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule und einer Klasse der Berufsvorbereitung mit ihren Lehrerinnen und Lehrern am Freitag, den 05.06.2015, die Veranstaltung „Tag ohne Grenzen“ auf dem Hamburger Rathausmarkt. Das Motto des Tages hieß „Sport, Inklusion und Spaß“. Die Veranstaltung für den Reha- und Behindertensport wurde initiiert von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. 

Tag-ohne-Grenzen

Unter einem großen Zeltdach, direkt vor dem Hamburger Rathaus, zeigten paralympische Sportlerinnen und Sportler ihr Können und luden zum Mitmachen ein. Behindertensportler aus den Bereichen Fußball, Frisbee, Floorball, Rugby, Tanz, Kampfsport und Basketball begeisterten die Besucher. Ein Skateparcours für Rollstuhlfahre und ein Tauchbecken luden zum Staunen und Ausprobieren ein. Onur Yilmaz traute sich und tauchte unter dem Beifall seiner Mitschülerinnen im gläsernen Aquarium ab.

Victor Faria alias DJ Sean Victor begeisterte seine Mitschüler. Er war bei diesem Großereignis für die Musik zuständig und legte für die Sportler sowie die Besucher heiße Beats aus verschiedenen Musikrichtungen auf.

Mit seinem Auftritt hat Victor seinen Mitschülern auf eindrucksvolle Weise gezeigt, dass es auch mit einer Behinderung  möglich ist erfolgreich zu sein. Wie hat er das gemacht? Victor hat sein Interesse auf das Mixen und Produzieren von Musik gelegt, auf Dinge, bei denen seine Einschränkung kein wirkliches Hindernis darstellt. Außerdem hat er bei den Veranstaltern Auftraggeber gefunden, die mit dem Thema Inklusion etwas anzufangen wissen.

Für seine Mitschüler konnte Victor mit seiner Musik als Vorbild dienen, wie auch sie ihre berufliche Nische finden können, wenn sie sich intensiv auf ihre Stärken konzentrieren.

U. Grunwald